Voraussetzungen und Abzeichen für Reiter und Trainer

Qualifikation der Trainer: Der Basispass

Die Regel lautet: „Allgemeinen Bestimmungen der Wettkampforganisation“ Absatz 6.4.
(Wirkung ab 01.04.2015) Der Trainer einer Mannschaft muss mindestens im Besitz eines Basispasses oder einer höherwertigen Qualifikation sein. Auf Verlangen des Turnierleiters oder der Schiedsrichter ist ein Nachweis vorzulegen. Langjährige Trainer genießen Bestandsschutz, über die Befreiung entscheidet der SRA.

Qualifikation der Reiter: Das Reitabzeichen Klasse 8 (FN)

Die Regel lautet: Nationale Wettkampfregeln Abschnitt D.) Startberechtigung
D.
3. Auf dem Deutschen Mounted-Games-Championat darf ein Verein nur Reiter einsetzen, die in der laufenden Saison für ihn gestartet sind. (Mit Wirkung ab Saison 2015/2016): Startberechtigt auf dem Championat sind nur Reiter im Besitz des Reitabzeichens Klasse 8 (FN) oder eines höherwertigen Abzeichens.

Das Reitabzeichen Klasse 8 mit „Mounted Games Abzeichen“

Das Reitabzeichen der Klasse 8 fordert eine Geschicklichkeitsaufgabe. Diese kann mit Übungen aus den Mounted Games ergänzt/kombiniert werden, so dass der Prüfling am Ende der Prüfung das Reitabzeichen Klasse 8 und zusätzlich das „Mounted Games Abzeichen“ erhält (ist nur in dieser Kombination möglich).